Customize Witz
Light Mode
Remove Quickbar
Keyboard Shortcuts

Esc Close Quick Bar

Alt + (1 -> 6) Open Quick Bar Tab

Alt + Q Enable Quick Bar Configure Mode

Cookie-Consent Banner von Agentur implementieren lassen

Wählen Sie Ihr Webhosting Paket

Professionelle Hostinglösungen für Ihre Webseiten

Name Gratis Version Vorteil Nachteil Bemerkung Tarif
CCM19

- Cloud oder Self Hosting Lösung
Ja
1 Domain
5.000 Impressions / Monat inkl.
Sehr guter Cookie-Scanner.
Einfache Einbindung über Script.
Geo-Targeting der Besucher, anhand dessen individuelle Banner gezeigt werden. Bestens für internationale Websites.
Premium-Tarife vergleichsweise teuer.
Script-Blocker liefert keine schöne Vorschau.
Teilweise etwas teuer
Reseller Programm
ab 12 € pro Domain und pro Monat, weniger als 500 Unterseiten
Cookiebot

- Cloud Lösung
Ja
1 Domain
Weniger als 100 Unterseiten
Sehr guter Cookie-Scanner.
Einfache Einbindung über Script.
Kompatibel mit vielen verschiedenen CMS.
Content-Blocker für YouTube-Videos, Maps und Co.
Premium-Tarife vergleichsweise teuer.
Script-Blocker liefert keine schöne Vorschau.
Nicht ideal gelöst für Wordpress, passt aber gut für Websites bis 5.000 Seiten.
Reseller Programm
ab 12 € pro Domain und pro Monat, weniger als 500 Unterseiten
Real Cookie Banner

- Self Hosting
Nein
ab 4,08 € pro Monat für 1 Website
Vollständig ausgestattetes Cookie Plugin und Consent Management für WordPress Kein Split-Testing des Banner-Designs möglich Nur für Wordpress.
Affiliate Programm
ab 6,58 € für 3 Website und pro Monat

Unter welchen Umständen sollte ein Cookie-Consent-Banner implementiert werden? Geht das auch ohne?

In dem Moment, in dem Sie Cookies auf Ihrer Website verwenden, die über die für die technische Funktionalität erforderlichen Cookies hinausgehen brauchen Sie ein Cookie-Consent-Banner.

Die Nutzung von Diensten wie Matomo, Google Analytics, Adsense, Hotjar oder dem Facebook-Pixel erfordert die Einholung einer Einwilligung des Nutzers über ein Einwilligungstool, um nicht gegen das kürzlich erlassene TTDSG zu verstoßen. Bei Zuwiderhandlung drohen Strafen oder Abmahnungen von Wettbewerbern.
Im Zweifelsfall empfehlen wir immer, ein Einwilligungsmanagement-Tool einzusetzen, um unvorhergesehenen und unangenehmen Umständen vorzubeugen.

Cookie-Consent-Banner



Was braucht mein Cookie-Banner, um rechtssicher zu sein?

Es ist wichtig zu beachten, dass die Banner vieler Tools in der Standardkonfiguration nicht rechtssicher gestaltet sind.
Dies gilt insbesondere für Tools, die nicht von europäischen Software-Firmen entwickelt wurden.

Wichitige Punkte:
- Liste aller Cookies, die Ihre Website setzt
- Widerrufsmöglichkeiten (gemäß Art. 7 DSGVO)
- Links zu Datenschutzerklärung und Impressum
- Hinweis auf DSGVO-Jugendschutzbestimmungen (gemäß Art. 8 DSGVO)
- Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA (falls zutreffend)
- Aktive Einwilligung in "nicht unbedingt erforderliche" Cookies
- Einfache Ablehnung aller "nicht unbedingt erforderlichen" Cookies

  • Cookie Management

    kleine Textdatei
  • Rechtssicher implementieren

    Cookie-Banner

Welche Cookie-Arten gibt es?

Unbedingt erforderliche Cookies: Alle Cookies, ohne die ein Betrieb der Website nicht möglich wäre
Marketing-Cookies: Werden zum Beispiel von Werbenetzwerken wie AdSense eingesetzt
Statistik-Cookies: Matomo und Google Analytics sind Beispiele für Tools, die diese Informationen verwenden, um Website-Besucher genau zu messen


Was ist ein cookie?

Ein Cookie ist das Äquivalent einer kleinen Textdatei, die auf dem Computer des Internetnutzers gespeichert wird.
Es ermöglicht die Speicherung von Nutzerdaten, um die Navigation zu erleichtern und bestimmte Funktionen von Websites zu aktivieren.

Richtige Konfiguration vom Consent-Tool

  • Cookie-Banner aktivieren


    Um das Cookie-Banner zu aktivieren, muss es bei den meisten Tools zunächst konfiguriert werden. Nach der Konfiguration wird es aktiv und kann angezeigt werden.
    Um sicherzustellen, dass Ihr Cookie-Banner richtig konfiguriert und aktiviert wurde, und um zu bestätigen, dass alle Cookies korrekt blockiert wurden, besteht die effektivste Methode darin, Ihre Website in einem neuen privaten Fenster zu starten.
    Es ist ratsam, die eingerichteten Cookies zu überprüfen, wenn Sie nur "Unbedingt erforderliche" Cookies die Erlaubnis erteilen.

  • Cookies korrekt vom Tool erfassen lassen


    Heutzutage sind die meisten modernen Tools mit einem Scanner ausgestattet, der mühelos die auf Ihrer Website gesetzten Cookies oder Dienste protokolliert und ohne manuellen Eingriff einen entsprechenden Eintrag generiert.
    Der Begriff „die meisten“ ist hier von Bedeutung, da es nicht ungewöhnlich ist, dass Tools bestimmte Cookies oder Dienste übersehen.
    Es ist zwingend erforderlich, die Richtigkeit aller identifizierten Elemente zu überprüfen und gegebenenfalls fehlende manuell zu ergänzen.

  • Widerruf nicht möglich


    Es ist zwingend erforderlich, dass Personen, die Ihre Website besuchen, die Möglichkeit haben, ihre Zustimmung zu ändern und zu widerrufen.

    Guten Consent-Tools bieten dafür Shortcodes, die einfach auf Ihrer Website eingebettet werden können, oder Sie können alternativ eine kleinere Form des Banners auf Ihrer Website anzeigen.

Fehler bei der Konfiguration vermeinden

  • Cookies falsch gruppiert


    Immer wieder stellen wir fest, dass Dienstprogramme wie Google Analytics oder AdSense als „essenziellen“ oder „unbedingt erforderliche“ Cookies kategorisiert werden.
    Das ist einfach falsch und rechtswidrig!
    Stellen Sie sicher, dass dieser Stapel von Cookies ausschließlich diejenigen enthält, die für das Funktionieren Ihrer Website wirklich unverzichtbar sind.

  • Cookies werden vor der Einwilligung gesetzt


    Einige Consent-Tools ermöglichen es, Cookies vor der Einwilligung zu setzen und erst im Falle eines Widerspruchs zu deaktivieren.
    Bei Marketing-Cookies stellt es ein erhebliches rechtliches Risiko dar.

  • Nervensäge Cookie-Banner


    Jede Website, die Ihre personenbezogenen Daten über Cookies sammelt oder verwendet, muss ein Cookie-Banner anzeigen.

    Cookie-Banner dienen dem Zweck, Ihnen die Möglichkeit zu geben, bei der Nutzung einer Website Ihre Autonomie über die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten auszuüben.